Wie funktioniert quantitative Forschung?

Am 25.10.2019 war unser zweites gemeinsames Treffen.

Wir haben uns mit Umfragen mit Frage-Bögen in quantitativer Sozial-Forschung beschäftigt. Wir haben uns angeschaut, wie man Fragen in einem Frage-Bogen stellt. Wir haben über verschiedene Frage-Möglichkeiten geredet.

Danach hat Iris Beck uns als Beispiel ein Forschungs-Projekt vorgestellt. Hierbei ging es um die Zufriedenheit der Bewohner und Bewohnerinnen von ambulanten und stationären Wohn-Angeboten in Hamburg. Zwischendurch konnten alle immer wieder Rückfragen stellen. So konnten wir auch eigene Erfahrungen zum Wohnen einbringen.

Anschließend haben wir uns in Klein-Gruppen mit den Ideen zu Themen für Forschungs-Projekte beschäftigt. Es haben sich vier Gruppen zu den folgenden Themen gebildet:

  • Sichtbarkeit von Behinderung in den Medien
  • Arbeitsmarkt
  • Frauen mit Behinderung
  • Behinderungen im Nah-Verkehr

In den Klein-Gruppen wurde gemeinsam überlegt, wie man eine Umfrage zu dem Thema machen könnte. Dazu wurde zunächst das Thema genauer bestimmt: Worum soll es in der Umfrage gehen? Außerdem wurden auch schon erste Ideen für geschlossene Fragen für Frage-Bögen zu dem Thema entwickelt.

Gemeinsam haben wir besprochen, worauf man bei den Umfragen achten sollte. Zudem haben wir gemeinsam überlegt, ob die Vorhaben bei uns im Kurs umsetzbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.