Dokumentations-Film über den Kurs im Winter 2019

Die Film-Gruppe hat einen kurzen Dokumentations-Film über unsere Zusammenarbeit im Kurs im Winter 2019 erstellt. Der Film gibt einen Einblick in das gemeinsame Arbeit und Forschen in der Partizipativen Forschungswerkstatt.

Hier geht es zum Text-Transkript des Dokumentations-Films:

Jun.-Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch:
„Ja, in der Partizipativen Forschungswerkstatt arbeiten Studierende gemeinsam mit Menschen mit Lernschwierigkeiten an einem Forschungsprojekt. Ziel dieses hochschuldidaktischen Formates der Partizipativen Forschungswerkstatt ist die Professionalisierung für Inklusion durch Inklusion.“

Ausschnitt aus einer Arbeitsgruppe, die vor einem Plakat von ihrem Forschungsprojekt berichtet: „… am Arbeitsplatz befragt. Die sechs Befragten haben maximal…“

Jun.-Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch:
„Um dieses Ziel zu erreichen, ist es Voraussetzung, dass wir dieses Format pädagogisch so gestal-ten, dass ein Lernen und Arbeiten auf Augenhöhe stattfinden kann.“

Ausschnitt einer Arbeitsgruppe während der Kleingruppenarbeit: „… dass wir sie erstmal verstehen sozusagen, dass wir wissen was wir fragen wollen und dann kann man an denen rum bauen. …“

Jun.-Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch:
„Das ist wichtig, das diese verschiedenen Expertisen, diese verschiedenen Erfahrungswerte zu-sammenzubringen und gegenseitig fruchtbar und nützlich zu machen.“

Ausschnitt einer Arbeitsgruppe während der Kleingruppenarbeit: „… mehr Gehalt, weniger, oder gleichbleibend …“

Ausschnitt aus einem Interview mit Maxine, Teilnehmerin der Partizipativen Forschungswerkstatt:
„… bei dem einen oder anderen gemerkt, dass es doch ein sehr empowerndes Potential hat. Also der ein oder andere – und wenn es nur auf persönlicher Ebene ist – merkt er hat eine Stimme. Im wahrsten Sinne, und im übertragenen, nämlich Entscheidungen zählen, mitmachen zählt und viel-leicht ein Heraushalten zählt auch.“

Ausschnitt aus einem Interview mit Tobias, Teilnehmer der Partizipativen Forschungswerkstatt:
„… ein bisschen Unsicherheiten, aber nach und nach wird man immer besser und man hat auch daran Spaß.“

Ausschnitt eines Vortrags: „… die Einrichtung, wie Leben mit Behinderung, Alsterdorf Assistenz Ost oder West und sagt …“

Jun.-Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch:
„Wenn ich auf unsere Erfahrungen bisher gucke, die wir jetzt seit zwei Jahren in diesem Format gemacht haben, ist aber ein klares Resümee: Es lohnt sich.“

Ausschnitt aus einem Interview mit Nicole Rackwitz, Geschäftsführung der Gut Gefragt gGmbH:
„Ich finde das Riesenpotential ist, dass da durch echt Vorurteile abgebaut werden können.“

Jun.-Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch:
„Insofern ist es für uns ein sehr gelungenes Beispiel, wie wir auch als Hochschullehrende Partizipa-tion an Hochschulen umsetzen können und wir laden da alle sehr herzlich dazu ein, gerne zu gu-cken, was wir da eigentlich tun. Wir haben einen Blog eingerichtet, der heißt https://gemeinsam-forschen.blogs.uni-hamburg.de/ Da freuen wir und auf Kommentare, auf Rückmeldungen und Einschätzungen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.